Tourentipp Echternach - Berdorf - Echternach

 

LÄNGE 11,7 KM DAUER 04H00 NIVEAU SCHWER

E1

START: Echternach Bahnhof

NATUR PUR IN FELS UND WALD
Diese Wandertour verläuft auf einer landschaftlich reizvollen Route durch Wald und Felsen im Gebiet zwischen Echternach und Berdorf.

Besonderheiten der Tour sind u. a. die Wolfsschlucht, die Hohllay, das Amphitheater und der Aesbach. Die Tour ist recht anspruchsvoll (Anstieg von Echternach auf das Berdorfer Plateau) und dauert ca. 4 Stunden. Festes Schuhwerk ist dringend empfohlen. Es können jedoch auch Teilstücke (z. B. nur Echternach – Berdorf oder umgekehrt) gewandert werden. Zwischen Berdorf und Echternach gibt es regelmäßige Busverbindungen.

ECHTERNACH
Die Stadt Echternach wurde 698 durch den angelsächsischen Missionar Willibrord gegründet. Gebäude wie die Basilika, die Abtei und die Orangerie sind beeindruckende Zeugen der historischen Vergangenheit. Der Marktplatz lädt mit seinen Geschäften und den zahlreichen Restaurants und Cafés zum Bummeln und Verweilen ein. Weitere Attraktionen sind z. B. die Museen, die Römervilla und der Echternacher See.

WOLFSSCHLUCHT
Die Wolfsschlucht ist eine steil abfallende, glatte Felsspalte, durch die sich der Wanderweg windet. Früher fand der Wolf in diesen chaotischen Felsen bei Gefahr einen idealen Zufluchtsort.

HOHLLAY UND AMPHITHEATER
In den Felsenhöhlen Hohllay und Breechkaul (heute Amphitheater) wurden vom Mittelalter bis zum 19. Jahrhundert Mühlsteine für die Mühlen in der Region gebrochen. Die Spuren sind noch heute als markante Muster im Gestein erkennbar.